HR Today Research

Swibeco

«Mit Swibeco ist ein mächtiges HR-Tool entstanden, mit dem Arbeitgeber flexible und skalierbare Compensation Packages zusammenstellen können»

Um Mitarbeitende zu belohnen, sind nicht nur monetäre Anreize gefragt. Mit Swibeco könnenFirmen nun ihre Fringe-Benefits-Pläne outsourcen und ihre Vergütungssysteme flexibler gestalten.
Ivan Brustlein, Gründer von Swibeco, im Gespräch.

Ivan Brustlein Gründer und Geschäftsführer

Herr Brustlein, Sie haben eine Applikation entwickelt, mit der Arbeitgeber die Kaufkraft der Mitarbeitenden stärken, ohne die Löhne zu erhöhen. Was ist der Hintergrund?
Ivan Brustlein: In meiner früheren Tätigkeit als Business Manager führte ich viele Jahresendgespräche. Lohnerhöhungen durchzusetzen, erwies sich dabei als zunehmend schwierig, weshalb sich mir die Frage stellte, wie man die Kaufkraft der Mitarbeitenden erhöhen könnte, ohne den Lohn anzuheben. Die herkömmlichen Compensation Packages erwiesen sich dabei als zu wenig flexibel. Ich hatte das Gefühl, dass viele Schweizer Firmen dasselbe Problem haben: Angebote für Mitarbeitende auszuhandeln, gehört nicht zum Kernbusiness von Firmen. Deshalb kam ich auf die Idee, dass Unternehmen ihre Fringe-Benefits-Pläne outsourcen könnten.

Was war der Anstoss zur Gründung von Swibeco?
Nachdem die Schweizerische Nationalbank die Anbindung des Schweizerfrankens an den Euro aufgehoben hatte, war vielerorts zu hören, dass Lohnerhöhungen nun gar nicht mehr drin lägen. Das war für mich der Grund, in kurzer Zeit ein Businessmodell für ein Gratifikationsmodell zu erstellen und potenziellen Investoren zu präsentieren. Im Juli 2015 schlossen wir die Erstfinanzierungsrunde ab. Infolgedessen kündigte ich meinen damaligen Job und startete im September mit Swibeco. Zehn Monate später haben wir im Juni 2016 unsere App und Website gelauncht.

Welche Möglichkeiten bietet Ihre Plattform?
Um Mitarbeitenden Wertschätzung zu zeigen, gibt es andere Möglichkeiten, als monetäre Anreize einzusetzen. Mit Swibeco ist ein mächtiges HR-Tool entstanden, mit dem Arbeitgeber flexible und skalierbare Compensation Packages zusammenstellen können. Arbeitgeber können ihr Employee-Benefit-Programm damit externalisieren: von langfristig gültigen Spezialangeboten über Firmengeschenke hin zu einem Prämiensystem.

Was beinhaltet das konkret?
Arbeitgeber gewähren ihren Mitarbeitenden Zugang zur Plattform und allen Spezialangeboten, welche Mitarbeitende uneingeschränkt nutzen können. Ausserdem können Arbeitgeber ihren Mitarbeitenden für Anlässe wie Geburtstage oder Weihnachten Swipoints anbieten, welche diese zur Bezahlung von Produkten auf der Swibeco-Plattform einsetzen können. Hat ein Mitarbeitender nicht genügend Swibeco-Punkte, kann er den Restbetrag mit traditionellen Bezahlmethoden wie etwa Visa, Mastercard oder mit Rechnung begleichen.

Welche Angebote sind derzeit auf Swibeco zu finden?
Aktuell sind 150 verschiedene Angebote auf der Plattform vertreten, mit Rabatten von fünf bis siebzig Prozent. Zu unseren Partnern gehören bekannte Firmen wie LeShop.ch, SWISS, Apple, Club Med und Hertz sowie sechzig verschiedene Skireports.

 


Logo_swibeco

The Swiss Benefits Company

Swibeco.ch – exklusive Vorteile für Ihre Mitarbeiter

Die Web- & Mobilplattform zentralisiert alle Vorteile und Vergünstigungen für Mitarbeiter, die neben Lohnzahlungen offeriert werden können. Die schlüsselfertige «White Label»-Lösung ermöglicht es, die Unternehmensidentität durch Logos, Farben & interne Nachrichten zu personalisieren. Melden Sie sich an und profitieren Sie von exklusiven Swibeco Deals.