HR Today Newstar

smovie

«Mit dem Smartphone gute Videos selbst produzieren.»

Mit dem Smartphone gute Videos selbst produzieren, das ist die Idee hinter der Smovie Film GmbH.Gegründet wurde die Firma 2016 von Stefan Klameth und Daniel Wagner. Warum Tausende von Franken für Video-Inhalte ausgeben, wenn es auch einfacher, schneller, günstiger und erst noch persönlicher geht?

Daniel Wagner, Co-Gründer Smovie Film GmbH, smovie.ch

Was steckt hinter Smovie?
Daniel Wagner: Eine ganz einfache Formel: In einer Stunde einen Film von einer Minute produzieren – mit nur einem Gerät, dem Smartphone.

Was macht Ihr Unternehmen einzigartig?
Die konsequente Konzentration auf Handyfilme und die Erfahrung von 300 Produktionen pro Jahr machen Smovie zum weltweit führenden Unternehmen für Videography.

Welche Art von Dienstleistungen bieten Sie an?
Workshops und Online-Video-Kurse, Produktionen, Live-Übertragungen und Referate. In ers­ter Linie bilden wir Unternehmen aus, in zweiter Linie produzieren wir auf Auftragsbasis. Dabei gehen wir gerne an unsere Grenzen. So realisierten wir vergangenen Sommer für Weltklasse Zürich eine 90-minütige Live-Session aus dem Letzigrund – ausschliesslich mit iPhones produziert.

Welche Talente baucht es, damit ein Laie einen coolen Kurzfilm hinbekommt?
Gute Handyfilme sind weder eine Frage des Talents noch der Technik, sondern des Willens und der Methode. Alle können mit dem Smartphone inspirierende, unterhaltsame und relevante Videos produzieren. Es braucht nur ein wenig Übung. Mit Handyfilmen ist es wie mit dem Velofahren: Du beginnst mit Stützrädern, fällst ein paar Mal hin – aber irgendwann klappt es.

Für welche Zielgruppe ist Smovie geeignet?
Für alle, die beruflich mit Video Content arbeiten wollen. Weil Informationen über bewegtes Bild tausendmal schneller und besser vermittelt werden als mit nacktem Text. Smovie eignet sich für alle Branchen und Bereiche: Human Resources, Corporate Learning, interne und externe Kommunikation, Marketing und Werbung. Unsere Kunden sind internationale Konzerne, Schweizer KMU und Einzelpersonen.

Was lieben Sie persönliche an Ihrer Arbeit?
Wir lieben vor allem unsere Kunden. Denn sie sind offen für neue Ideen und Skills. Wir kommen in Kontakt mit allen Branchen und treffen spannende Menschen.

Was kosten Ihre Dienstleistungen?
Unser Evergreen-Workshop heisst «Smovie Basic». Hier erhält man das theoretische und das praktische Rüstzeug für einen guten Handyfilm. Die Teilnahme kostet 690 Franken pro Person. Neu haben wir zudem mit HR-Profi Jörg Buckmann speziell für die Branche einen 1-Tages-Workshop kreiert. Die Teilnahme kostet 890 Franken pro Person (hr.smovie.ch).

Was sind die Meilensteine in Ihrer Geschichte?
Unser erster verkaufter Workshop! Als wir spürten: Smovie funktioniert, wir wecken Bedürfnisse und können diese auch professionell und authentisch erfüllen. Das war ein tolles Gefühl. Wir haben zu dritt begonnen, ein Jahr später waren wir zwölf Mitarbeitende.

Was sind Ihre nächsten Entwicklungsschritte?
Blended Learning: Wir setzen stärker auf digitale Angebote und starten im Januar mit Online-Video-Kursen. Selbstverständlich zu 100 Prozent mit dem Handy produziert.

 


Film aus der Hosentasche
Selber gute Videos produzieren – ganz einfach mit dem Handy

smovie.ch

Filmen, schneiden, posten – nur mit dem Smartphone. Das ist Smovie. Warum Tausende von Franken für Video Content ausgeben, wenns einfacher, schneller, günstiger geht – und erst noch viel persönlicher? Machen Sies selbst! Von Onboarding über Ausbildung bis Marketing: Smovie passt immer und überall. Referenzen, Workshops, Produktionen: smovie.ch